spielplatz kita himmelsschirm

ANMELDUNG

Die Kapazitäten der evangelischen Kindertagesstätte „Himmelsschirm“ ermöglichen die Betreuung von Kindern im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Die Anmeldung für unsere Kita-Plätze kann nur über das Anmeldeportal „Kita-Online“ der Stadt Viersen getätigt werden.

Die Vergabe der Kita-Plätze erfolgt nach den Aufnahmekriterien der Einrichtungen im Stadtgebiet in Absprache mit dem Jugendamt der Stadt Viersen, des Trägers und des Elternbeirats. Das Aufnahmeverfahren für das neue Kindergartenjahr beginnt ab dem 1. Februar jeden Jahres. Die Benachrichtigungen erfolgen frühestens Anfang März.

IN 3 SCHRITTEN

ZUM KITA-PLATZ

anmeldegespraech kita
1
Lernen Sie uns kennen!

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns für eine Besichtigung der Kita und ein Anmeldegespräch.

anmeldung kita online
2
Anmeldung über „Kita-Online“

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Anmeldung haben, informieren Sie uns und wir helfen Ihnen bei der Anmeldung.

Bestätigung kita platz

3
Auf Bestätigung warten

Die Anmeldung über Kita-Online ist keine Garantie für einen Platz in unserer Einrichtung. Die Platzvergabe findet im Aufnahmeverfahren des jeweiligen Jahres statt.

GUT ZU WISSEN

Die Eingewöhnung prägt den Verlauf der gesamten Kindergartenzeit sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern und ist somit wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche und gute Zusammenarbeit. Ein gut eingewöhntes Kind besucht in der Regel gerne den Kindergarten und fühlt sich dort sicher und wohl und hat Spaß am gemeinsamen Spiel und Tun mit anderen.

Wir arbeiten während der Eingewöhnungszeit in Anlehnung an das „Berliner Eingewöhnungsmodell“, das eine schrittweise Eingewöhnung der Kinder an den Kindergarten, die Bezugserzieher/in und die anderen Kinder vorsieht. 

Die Eltern werden hierüber in einer schriftlichen Kurzfassung mit den wesentlichen Eingewöhnungsschritten informiert. Darüber hinaus wird an einem Elternabend über die praktische Umsetzung des „Berliner Eingewöhnungsmodells“ informiert. Gemeinsam mit den Eltern wird die individuelle Eingewöhnung ihres Kindes geplant, wobei Urlaubspläne, Zeitressourcen, Vorerfahrungen des Kindes und weitere Voraussetzungen des Kindes und der Familie berücksichtigt werden. 

Die wichtigste und wesentliche Aufgabe in der Erziehungspartnerschaft ist in unserem Haus, die „Übergänge“ gemeinsam mit den Eltern zu gestalten. Um den Übergang von der Familie in die Kindertageseinrichtung bestmöglich zu schaffen, sind für uns der Erstkontakt mit den Eltern, der Abbau von Verunsicherungen und die Versorgung von wichtigen Informationen eine Selbstverständlichkeit.

Die Eingewöhnung des Kindes ist außerdem ein wichtiger Bestandteil der Gestaltung dieses Übergangs und Grundstein einer erfolgreichen, zukünftigen Zusammenarbeit zwischen den pädagogischen Fachkräften und der Eltern. Es ist uns ein besonderes Anliegen, uns in der Eingewöhnung viel Zeit, sowohl für das Kind, als auch für die Eltern zu nehmen, da auch dies Auswirkungen für die spätere Zusammenarbeit hat. Besonders für das Gelingen der Eingewöhnung des Kindes ist die Kooperation zwischen der Kita und den Eltern von zentraler Bedeutung. Gerade mit der Aufnahme von jungen Kindern ist eine enge Abstimmung mit den Eltern unabdingbar. Häufig fällt es den Eltern auch schwer, ihr Kind in „fremde Hände“ zu geben und sie benötigen dabei unsere Unterstützung. Hier ist es wichtig sensibel zu sein für die Sorgen, Ängste und Fragen der Eltern.

An einem geplanten Elternabend erhalten die Eltern eine Infomappe mit Unterlagen (Infomaterial zum „Berliner Eingewöhnungsmodell“, Kurzbroschüre über die Kita, etc.) und das Team stellt sich vor. Hier können vorab die wichtigsten Fragen der Eltern geklärt werden und bieten die Möglichkeiten, das Haus, ihre Stammgruppe und ihre Erzieher/innen kurz kennen zu lernen und einen ersten Eindruck zu gewinnen.

Seit dem 01. März 2020 besteht das neue Masernschutzgesetz in ganz Deutschland. Unsere Einrichtung ist verpflichtet, den Impfschutz der von uns aufgenommenen Kinder durch Vorlage des Impfausweises zu prüfen und durch eine Kopie zu dokumentieren. Ohne diesen Nachweis können wir Ihr Kind nicht in unserer Kindertagesstätte aufnehmen.

Im Untersuchungsheft wird die altersgerechte Entwicklung Ihres Kindes vom Kinderarzt dokumentiert. Unsere Einrichtung ist auch hier verpflichtet, die regelmäßige Einhaltung der Vorsorgeuntersuchungen zu prüfen und durch eine Kopie zu dokumentieren. Ohne diesen Nachweis können wir Ihr Kind nicht in unserer Kindertagesstätte aufnehmen.

Wir stellen Ihnen einen Beutel zur Verfügung. In diesen können Sie Wechselwäsche Ihres Kindes packen.
Bitte denken Sie daran, alle Kleidungsstücke und die Gummistiefel mit dem Namen Ihres Kindes zu versehen!!!

  • Wechselwäsche (bitte immer nur für die entsprechende Jahreszeit)
  • Windeln/Feuchttücher (falls noch benötigt)
  • Stoppersocken/Hausschuhe
  • Kuscheltier/Kuscheldecke/Schnuller (falls nötig z.B. für den Mittagsschlaf)
  • Ggf. Medikamente (nur mit ärztlicher Bescheinigung)

„Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, einer zu sein.“

o. V.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Freitag 7:00 – 16:30 Uhr

BRINGZEIT
7:00 – 8:30 Uhr

ABHOHLZEITEN
13:45 – 14:30 Uhr 
15:45 – 16:30 Uhr

SCHLIEßTAGE
08.03.21 – pädagogischer Teamtag
14.05.21 – Brückentag
04.06.21 – Brückentag
05.07.21 – 23.07.21 – Sommerferien
10.09.21 – Betriebsausflug
23.12.21 – 03.01.2022 – Weihnachtsferien